Die verschiedenen Formen erneuerbarer Energien

Von erneuerbaren Energien hat jeder schon einmal gehört. Sofort denkt man an Windräder, an Solaranlagen oder Energiegewinnung mit Wasserkraft bzw. Wasserräder. Allerdings können erneuerbare Energien auch noch anders generiert werden, denn nicht nur aus Sonne, Wind und Wasser lässt sich Energie gewinnen. Aus nachwachsenden Rohstoffen Produkte herzustellen, die eine große Nachfrage haben, ist ein sehr großer Bestandteil in diesem Bereich. Es wird viel Forschung und Entwicklung betrieben, um genau der Rohstoffknappheit entgegen zu wirken.

Ein Rohstoff, der immer wieder benötigt wird bzw. werden wird ist Holz. Ob als Baustoff, Brennstoff oder zur Papier bzw. Möbelherstellung – die Nachfrage wird nicht sinken. Daher ist die Holzindustrie schon früh dazu übergegangen, besonders schnell wachsende Baumbestände anzupflanzen, um den Bedarf zu decken. Und nebenbei vielleicht ein paar Hektar weniger an Regenwald zu roden, von dem ja nachgesagt wird, es würden täglich Fußballfelder davon abgeholzt. Innovative Verfahren zur Rohstoff- und Energiegewinnung sind also gefragt und ebenso auch Investoren, die diesen Bereich unterstützen und am Schutz des Planeten teilhaben wollen.

Ein weiterer Punkt ist die Wiederverwertung von Abfallprodukten. Denn nicht alles, was für den ursprünglichen Gebrauch nicht mehr benötigt wird, muss zwangsläufig weggeworfen werden. Es lohnt sich, genau dort einzuhaken und zu überlegen, was aus diesen Stoffen noch hergestellt werden kann.

Dies hat eine Firma in den USA getan, die sich Green Gallon Solutions nennt und ihren Sitz in Florida hat. Aus gebrauchtem Pflanzenfett – dem Frittiertfett, das literweise in der Gastronomie anfällt – stellt diese durch eine Weiterverarbeitung über spezielle Tanks und Raffinerien Biokraftstoff her. Sowohl Anlieferung des Öls als Auslieferung des Biodiesels erfolgt lokal. Daher werden regelmäßig – aufgrund der steigenden nachfrage – immer mehr Werke eröffnet, um die lokale Anbindung zu gewährleisten. Mittlerweile sind es fünf Produktionsstätten.

Ein Investor wird auch für eine solches innovatives Konzept benötigt. Den hat die Green Gallon Solutions in Slobodan Cvetkovic gefunden, dem Vorstand der in Deutschland ansässigen Prosperia AG. Ein Schwerpunkt der Prosperia ist das Engagement für erneuerbare Energien, daher unterstützt sie die amerikanische Firma finanziell. Nur so können innovative Verfahren entwickelt und umgesetzt werden, nur so gibt es die Möglichkeit, neben den “typischen” Energielieferanten noch weitere Produkte herzustellen, die nicht auf einem knappen Gut wie etwa Erdöl basieren. Und wer sich jetzt für eine soclhe Investition entscheidet, kann in Zukunft davon profitieren.

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *