Internet Encyclopedia » Finanzlexikon http://internet-encyclopedia.info Thu, 21 Jan 2016 07:30:08 +0000 de-DE hourly 1 http://wordpress.org/?v=4.0.12 Finanzlexikon: Unternehmensverkauf http://internet-encyclopedia.info/2015/09/17/finanzlexikon-unternehmensverkauf/ http://internet-encyclopedia.info/2015/09/17/finanzlexikon-unternehmensverkauf/#comments Thu, 17 Sep 2015 06:30:13 +0000 http://internet-encyclopedia.info/?p=98 Für die meisten Selbstständigen steht er am Übergang zum Ruhestand, der Unternehmensverkauf. Da hat man Jahrzehnte lang seine Kunden bedient und Erfolge mit seiner Firma eingefahren. Bei den meisten ist der Blick auf die Rentenzeit mit einem weinenden Auge zurück auf die erfolgreichen Jahre und die schönen Geschäfte verbunden. Es sind viele Emotionen im Spiel, die gelegentlich auch mal den Blick für das Wesentliche trüben. Gerade bei den Finanzen sollte man sich aber sehr gut konzentrieren und eine fachkundige Hilfe in Anspruch nehmen, damit man nicht über das Ohr gehauen wird.

]]>
Für die meisten Selbstständigen steht er am Übergang zum Ruhestand, der Unternehmensverkauf. Da hat man Jahrzehnte lang seine Kunden bedient und Erfolge mit seiner Firma eingefahren. Bei den meisten ist der Blick auf die Rentenzeit mit einem weinenden Auge zurück auf die erfolgreichen Jahre und die schönen Geschäfte verbunden. Es sind viele Emotionen im Spiel, die gelegentlich auch mal den Blick für das Wesentliche trüben. Gerade bei den Finanzen sollte man sich aber sehr gut konzentrieren und eine fachkundige Hilfe in Anspruch nehmen, damit man nicht über das Ohr gehauen wird.

Der Unternehmenswert kann noch sehr hoch sein

Es kommt sicherlich immer auf die Branche an. Meist ist eine Firma aber mit materiellen Dingen verbunden. Da besitzt man eine Produktionsmaschine, eine Büroausstattung oder aber auch andere hochtechnische Geräte, die ein Nachfolger sehr gut brauchen kann. Um einen angemessenen Preis für die eigene Praxis oder das eigene Geschäft zu bekommen, sollte man einen Gutachter einsetzen. Dieser kann den Unternehmenswert ermitteln, unter Einbezug aller nötigen Dinge. Ist die Firma oder aber auch die Arztpraxis noch so klein, es können insgesamt bis zu 20000 Euro zusammen kommen, die man auf keinen Fall verschenken sollte. Speziell fachkundige Medizinanwälte werden hier in Sachen Finanzen aktiv, wie zum Beispiel Lyck&Pätzold (http://www.medizinanwaelte.de/praxisverkauf-praxisabgabe.html). Aber auch für andere Wirtschaftszweige gibt es die passenden Juristen, die beim Verkauf einer Firma beraten.

Unternehmensverkauf an die Familie

Ein wichtiges Thema ist die Übergabe oder der Verkauf des eigenen Geschäftes oder der eigenen Praxis an ein Mitglied der Familie. Oft ist das der Fall, wenn Tochter oder Sohn auch Zahnmedizin studiert und nach einer Zeit der Erfahrungssammlung, in einer Anstellung, in der Klinik, in die Fußstapfen des Vaters oder der Mutter treten möchte. Hier spielen die Kosten auch eine Rolle und man sollte im Vorhinein alles ordentlich lösen, damit es im Nachhinein keine Streitigkeiten gibt. Es sind zum Beispiel Ratenzahlungen möglich oder Schenkungen. Man sollte sich also aus verschiedenen Gründen über die finanzielle Handhabung einer Unternehmensübergabe genau bei den Profis informieren.

]]>
http://internet-encyclopedia.info/2015/09/17/finanzlexikon-unternehmensverkauf/feed/ 0
Finanzlexikon: Nebenkosten http://internet-encyclopedia.info/2015/09/10/finanzlexikon-nebenkosten/ http://internet-encyclopedia.info/2015/09/10/finanzlexikon-nebenkosten/#comments Thu, 10 Sep 2015 12:07:44 +0000 http://internet-encyclopedia.info/?p=96 Betrachtet man das Wort Nebenkosten genau in seinen Wortbestandteilen, so meint dies die Kosten, die daneben anfallen. Das Neben meint neben der Grundmiete, zum Beispiel. Zur Bezahlung der Nebenkosten verpflichtet ist der Mieter nur, wenn dies im Mietvertrag so vereinbart wurde. Es dürfen hier jedoch nicht vom Vermieter beliebige Kosten aufgelistet werden. Es gibt genaue gesetzlich geregelte Kriterien, die in den Nebenkosten auftauchen können.

]]>
Betrachtet man das Wort Nebenkosten genau in seinen Wortbestandteilen, so meint dies die Kosten, die daneben anfallen. Das Neben meint neben der Grundmiete, zum Beispiel. Zur Bezahlung der Nebenkosten verpflichtet ist der Mieter nur, wenn dies im Mietvertrag so vereinbart wurde. Es dürfen hier jedoch nicht vom Vermieter beliebige Kosten aufgelistet werden. Es gibt genaue gesetzlich geregelte Kriterien, die in den Nebenkosten auftauchen können.

Die Kommune verlangt auch einen finanziellen Beitrag von den Mietern

Jedes Grundstück ist mit einer öffentlichen Last belegt. Der Mieter muss sich an diesen Zahlungen an die jeweilige Kommune beteiligen. Das Wassergeld darf auch in den Nebenkosten auftauchen, sowie auch der Betrag, der gezahlt werden muss, für eine neue Wasseruhr oder eine Wasseraufbereitungsanlage. Da die meisten Haushalte die öffentlichen Entwässerungsanlagen in Anspruch nehmen, gibt es auch hier die Pflicht, sich an den Kosten zu beteiligen. Hat man eine eigene Sicker- oder Klärgrube, so muss man die Kosten für die Reinigung und Abfuhr begleichen. Haben die Mieter den Komfort eines Fahrstuhls im Haus, so muss auch dieser natürlich in Ordnung gehalten werden. Wartung, Strom und Pflege kosten Geld, das auf die Mieter umgelegt wird. Der Vermieter muss darüber hinaus an die Stadt Geld für die Müllabfuhr und Straßenreinigung zahlen. Auch hier werden die Mieter anteilig zur Kasse gebeten, was wiederum in die Nebenkostenaufstellung fällt, die von den Eigentümern des Mietraums aufgestellt wird, zum Beispiel von der SüDeWo (http://www.suedewo.com/).

Damit alles sauber ist und funktioniert

Gibt es eine offizielle Putzfrau, die sich um die Reinigung des Treppenhauses und anderer gemeinsamer Räume im Haus kümmert, so kann dies auch über die Nebenkosten abgerechnet werden. Ist ein Garten am Haus vorhanden, kann dessen Instandhaltung auch umgelegt werden. Natürlich kostet auch der Strom für die nächtliche Beleuchtung rund um das Haus und im Treppenhaus Geld, für das alle Mieter in gleichen Anteilen aufkommen müssen. Der Schornsteinfeger stellt auch einmal im Jahr die Rechnung über die Kontrolle des kompletten Hauses, was auch auf allen Nebenkostenrechnungen der Mieter erscheint.

]]>
http://internet-encyclopedia.info/2015/09/10/finanzlexikon-nebenkosten/feed/ 0
Finanzlexikon: Sofortkapital http://internet-encyclopedia.info/2015/01/04/finanzlexikon-sofortkapital/ http://internet-encyclopedia.info/2015/01/04/finanzlexikon-sofortkapital/#comments Sun, 04 Jan 2015 14:49:13 +0000 http://internet-encyclopedia.info/?p=90 Das Wort Sofortkapital hört sich gut an. In der Finanzwelt bedeutet es das, was viele Menschen hin und wieder brauchen können. Es gibt die unterschiedlichsten Gründe, warum man gerade jetzt gleich eine bestimmte Summe Geld benötigt. Es gibt natürlich Zufalls- und Glücksfälle wie etwa eine Erbschaft oder ein Gewinn. Da dies jedoch eher selten eintritt, muss man die nötigen Schritte selbst einleiten, um an den Betrag sofort zu kommen.

Sofort Kapital und später Liquidität
Da die Aufnahme eines Kredites bei einer Bank mit der erheblichen finanziellen Einschränkung auch in der Zukunft einhergeht, haben sich findige Finanzexperten Konzepte ausgedacht, wie etwa LiquityFirst (http://www.ihgegmbh.net). Hierbei erhalten die Interessenten den beantragten Betrag Geld ausgezahlt und investieren gleichzeitig in Immobilien. Diese sind Sachwerte, die wertbeständig sind. In den nächsten Jahren werden sie sogar an Wert zunehmen. Blickt man auf Süddeutschland, so finden sich hier aus der Erfahrung besonders substanzstarke Gebäude in besonders eng besiedelten Gebieten. Die Nachfrage hier ist besonders hoch und wird sich auch in den nächsten Jahren nicht anders entwickeln.

Durch Sparen sein Vermögen sichern
Mit der Auszahlung des Geldes unterzeichnet man eine Investition in gute Immoblilien. Diese Anlage schont den eigenen Geldbeutel, denn mit 400 Euro pro Monat liegt der abzuzahlende monatliche Betrag weit unter dem, den eine Bank einfordern würde. Nach zwanzig Jahren sind die Wohnungen abbezahlt und in das Eigentum übergegangen. Ein mietfreies Wohnen ist im Alter möglich. Dadurch spart man sich eine Menge Geld, das man für einen entsprechenden Lebensunterhalt nutzen kann. Wenn man die staatliche Rente betrachtet, ist der Vermögensaufbau in wertbeständige Sachwerte durchaus sinnvoll. Noch besser ist es, wenn man sich dadurch die spätere und auch die sofortige Liquidität sichern kann. Das Sofortkapital, das im Zuge solcher Immobilien-Finanz-Systeme ausgezahlt werden kann, reicht in ungewöhnlich hohe Beträge hinein.

]]>
http://internet-encyclopedia.info/2015/01/04/finanzlexikon-sofortkapital/feed/ 0
Finanzlexikon: Firmengründung http://internet-encyclopedia.info/2014/10/14/finanzlexikon-firmengruendung/ http://internet-encyclopedia.info/2014/10/14/finanzlexikon-firmengruendung/#comments Tue, 14 Oct 2014 06:30:38 +0000 http://internet-encyclopedia.info/?p=84 Der Chef einer eigenen Firma zu sein, selbst über die Strategien, Produkte und Dienstleistungen bestimmen können, das alles ist möglich, wenn man seine eigene Firma gründet. Zunächst muss man sich überlegen, ob man alleine das Unternehmen starten möchte, oder mit personeller Unterstützung. Der nächste Schritt ist die Entscheidung über die Art der Firmierung. Soll es eine GbR sein, eine GmbH oder etwa ein AG? Wichtig ist es hierbei, sich über die rechtlichen Folgen zu informieren. Auch die Finanzierung ist ein Thema, will man seine eigene Firma gründen. Verschiedene Summen an Eigenkapital sind nötig. Doch wo bekommt man dieses Geld her, wenn man nicht gerade eine Erbschaft ausbezahlt bekommen hat oder der Lottogewinn verbraucht werden kann?

]]>
Der Chef einer eigenen Firma zu sein, selbst über die Strategien, Produkte und Dienstleistungen bestimmen können, das alles ist möglich, wenn man seine eigene Firma gründet. Zunächst muss man sich überlegen, ob man alleine das Unternehmen starten möchte, oder mit personeller Unterstützung. Der nächste Schritt ist die Entscheidung über die Art der Firmierung. Soll es eine GbR sein, eine GmbH oder etwa ein AG? Wichtig ist es hierbei, sich über die rechtlichen Folgen zu informieren. Auch die Finanzierung ist ein Thema, will man seine eigene Firma gründen. Verschiedene Summen an Eigenkapital sind nötig. Doch wo bekommt man dieses Geld her, wenn man nicht gerade eine Erbschaft ausbezahlt bekommen hat oder der Lottogewinn verbraucht werden kann?

Private Kreditgeber unterstützen Start-Ups

Nahe liegt der Weg zur Bank. Ein Kredit ist dort mit der Schufa-Auskunft verbunden und mit lästigen, langwierigen Gesprächen. Wer unkomplizierte Hilfe für sein Start-Up haben möchte, der kann sich auch an Firmen wenden, die den Neugründern unter die Arme greifen. So etwa die Viwainvest GmbH (http://www.viwainvestgmbh.com). Voraussetzung ist die Vorlage eines Business-Plans. Welche Geschäftsidee hat man und auf welchen Weg mit welchem Personal und in welchem Zeitraum möchte man dies erreichen? Dies sind Fragen, die den Kreditgeber interessieren, der das Unterstützungsprogramm bereitstellt. Vor allem Ideen, die innovativ sind kommen gut an. Diese sind aufgrund ihrer Neuheit viel versprechend und lassen auf dem Markt zunächst eine hohe Nachfrage erwarten.

Auch der Staat unterstützt Start-Ups

Das Kreditvolumen privater Anbieter für Start-Ups ist beträchtlich. Die privaten Modelle zur Finanzierung von Neugründungen sehen bis zu einer Million Euro vor. In Deutschland stehen vor allem technologische Themen im Vordergrund und werden gerne unterstützt. Da mit Firmenneugründungen in Zukunft eventuell auch die Schaffung von neuen Arbeitsplätzen ansteht, fördert auch der Staat die Gründung von neuen Firmen. Soll doch Deutschland als Wirtschaftsstandort von den neuen Geschäftsideen profitieren.

]]>
http://internet-encyclopedia.info/2014/10/14/finanzlexikon-firmengruendung/feed/ 0
Finanzlexikon: Immobilieninvestment http://internet-encyclopedia.info/2014/09/21/finanzlexikon-immobilieninvestment/ http://internet-encyclopedia.info/2014/09/21/finanzlexikon-immobilieninvestment/#comments Sun, 21 Sep 2014 06:30:21 +0000 http://internet-encyclopedia.info/?p=81 Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten Geld zu investieren. Es gibt immer mehr alternative Angebote, von erneuerbaren Energien über Container bis hin zu Rindern in Südamerika. Doch weiterhin als eine vergleichsweise sichere und langfristige Investition werden Immobilien angesehen. Dieses sogenannte “Betongold” trägt diesen Namen nicht von ungefähr, da vor allem in Deutschland der Immoblienmarkt solide ist und keine Überspekulationen stattfinden. Vielmehr werden durch zahlreiche Studien eine weitere Wertsteigerung und Mietpreiserhöhungen vorausgesagt. Daher lohnt es sich die Augen und Ohren für Immobilieninvestments offen zu halten.

]]>
Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten Geld zu investieren. Es gibt immer mehr alternative Angebote, von erneuerbaren Energien über Container bis hin zu Rindern in Südamerika. Doch weiterhin als eine vergleichsweise sichere und langfristige Investition werden Immobilien angesehen. Dieses sogenannte “Betongold” trägt diesen Namen nicht von ungefähr, da vor allem in Deutschland der Immoblienmarkt solide ist und keine Überspekulationen stattfinden. Vielmehr werden durch zahlreiche Studien eine weitere Wertsteigerung und Mietpreiserhöhungen vorausgesagt. Daher lohnt es sich die Augen und Ohren für Immobilieninvestments offen zu halten.

Die Nische finden im Immobilienmarkt

Das Schwierigste bei einem Immobilieninvestment ist das Finden der richtigen Immobilie. Denn dass die Aussichten bei einer Investition in ein hochwertiges Objekt am höchsten und sehr positiv sind, das ist natürlich allgemein bekannt. Daher ist die Konkurrenz für Anleger groß. Es ist immer gut, sich hier einen professionellen Partner zu suchen, der das Immobilienangebot gut kennt und einige Tricks und Kniffe kennt.

Die Immobilienfirma fairvesta zum Beispiel hat bei den Stichworten “Geldanlage Immobilien” eine ganz besondere Taktik: Sie nutzt Sondersituationen, wie etwa Bankenverwertungen, Erbstreitigkeiten oder Zwangsversteigerungen, um hochwertige Objekte günstig zu erstehen und dann zum Marktwert wieder anzubieten. So verdienen auch die Anleger des jeweiligen Immobilienfonds gut, vor allem auch Privatanleger, die sonst keinen Zugriff auf solche attraktiven Objekte hätten, da diese oftmals nur für institutionelle Anleger offen sind. Viele Anleger, die in ein attraktives Nischenobjekt investieren – das gibt Sicherheit und eröffnet viele Perspektiven.

Investieren und profitieren

Wer sich also umhört und gut beraten lässt, kann bei einem Immobilieninvestment nicht viel falsch machen. Mit den erworbenen Anteilen oder Mieteinnahmen kann dann sogar die Altersvorsorge deutlich aufgewertet werden – ein weiterer Pluspunkt. Außerdem können Sie bei einem Immobilienfonds wie dem von fairvesta auch genau Ihren Kapitaleinsatz bestimmen und die Laufzeit ist ebenfalls flexibel, sodass Sie hier Ihren Wünschen gerecht Ihr Geld sicher anlegen können.

]]>
http://internet-encyclopedia.info/2014/09/21/finanzlexikon-immobilieninvestment/feed/ 0
FINANZLEXIKON: Was sollte man bei der Berufsunfähigkeitsversicherung beachten? http://internet-encyclopedia.info/2012/07/26/finanzlexikon-was-sollte-man-bei-der-berufsunfahigkeitsversicherung-beachten/ http://internet-encyclopedia.info/2012/07/26/finanzlexikon-was-sollte-man-bei-der-berufsunfahigkeitsversicherung-beachten/#comments Thu, 26 Jul 2012 12:00:35 +0000 http://internet-encyclopedia.info/?p=79 Eine Versicherung, die im Falle der Berufsunfähigkeit schützt, ist neben der Haftpflichtversicherung der wichtigste Schutz überhaupt. Denn wer plötzlich seinen Beruf nicht mehr ohne Probleme ausüben kann, muss nicht selten um seine komplette Existenz kämpfen. Wer auf der Suche nach einer Berufsunfähigkeitsversicherung sollte aber wissen, dass diese oft ihre Tücken haben. Worauf Sie beim Abschluss der Police achten müssen, erfahren Sie hier.

Eine angemessene Versicherungssumme

Die vereinbarte Versicherungssumme sollte dem monatlichen Einkommen angemessen sein, damit Sie im Falle der Berufsunfähigkeit Ihren gewohnten Lebensstandard beibehalten können. Denn wer monatlich bereits 3000 Euro verdient, wird mit einer Rente von 1500 Euro nicht über die runden kommen. Sie sollten also beim Abschluss der Versicherungspolice darauf achten, dass sie monatlich eine Rente bekommen, die über 80 Prozent Ihres letzten Nettoeinkommens liegt. Ebenfalls zu beachten ist, dass die vereinbarte Rente flexibel genug gestaltet wird. Dies ist wichtig, damit nicht kalkulierbare Preissteigerungen ohne Probleme aufgefangen werden können.

Uneingeschränkter Schutz und ausreichende Vertragslaufzeit

Wer bereits Vorerkrankungen mitbringt, steht nicht selten vor der Entscheidung bestimmte Krankheitsbilder vom vereinbarten Schutz auszunehmen. Dies ist jedoch in diesem Fall nicht zu empfehlen, da Sie im schlimmsten Fall komplett ohne Schutz dastehen. Ob die Berufsunfähigkeit nun von der ausgeschlossenen Krankheit verursacht wurde oder nicht, ist nämlich selten festzustellen. Wer Vorerkrankungen mitbringt, ist hier mit einem Risikozuschlag besser beraten.

Günstige Policen beinhalten oft ein Vertragsende zum 55. Geburtstag. Dies lässt aber weitere zwölf Jahre bis zum Rentenalter offen, welche überbrückt werden müssen. Achten Sie also darauf, dass Sie eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen, die bis zum Eintritt in den Ruhestand gilt.

Lassen Sie sich nicht blenden

In manchen Fällen fügen Gesellschaften kleine abstrakte Verweisungen zu dem Vertrag hinzu, die auf den ersten Blick unscheinbar sind. Diese können jedoch dazu führen, dass der Versicherungsschutz aufgehoben wird. So kann die Gesellschaft sich beispielsweise darauf berufen, dass Sie trotz Ihrer Berufsunfähigkeit in einem anderen Beruf arbeiten können. In diesem Fall zahlt die Versicherungsgesellschaft nicht.

Vergleichen Sie vor dem Abschluss der Berufsunfähigkeitsversicherung die verschiedenen Gesellschaften. Ausgezeichnete Tarife wie der Tarif Nürnberger Berufsunfähigkeit bieten einen guten Überblick über das, was eine Berufsunfähigkeitsversicherung bieten muss.

]]>
http://internet-encyclopedia.info/2012/07/26/finanzlexikon-was-sollte-man-bei-der-berufsunfahigkeitsversicherung-beachten/feed/ 0
Prepaid-Kreditkarte ohne Bonität http://internet-encyclopedia.info/2010/11/29/prepaid-kreditkarte-ohne-bonitat/ http://internet-encyclopedia.info/2010/11/29/prepaid-kreditkarte-ohne-bonitat/#comments Mon, 29 Nov 2010 04:05:51 +0000 http://internet-encyclopedia.info/?p=13 Grundsätzliches:
Prepaid Kreditkarte - auch ohne Bonität möglich

Prepaid Kreditkarte – auch ohne Bonität möglich

Kreditkarten sind aus unserem Leben kaum mehr wegzudenken. Ganz gleich ob sie benutzt werden, um Hotelrechnungen oder Flüge zu bezahlen, oder ob sie beim Einkauf über das Internet verwendet werden. Auch wird in zahlreichen Geschäften und Restaurants immer häufiger mit Kreditkarten gezahlt. Auch bei Auslandsreisen nimmt die Kreditkarte einen immer größer werdenden Platz ein. Hinzu kommt der nicht zu unterschätzende Vorteil, dass bei der Verwendung einer Kreditkarte im Ausland der oft nervige Umtausch von Geld nicht mehr nötig ist.

Was ist eine Kreditkarte ohne Bonität?:

Das besondere an der Kreditkarte ohne Bonität ist, dass sie entgegen der normalen Kreditkarte auch derjenige bekommen kann, der auf Grund von negativen Schufaeinträgen oder sonstiger Probleme keine normale Kreditkarte erhalten kann. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass eine Kreditkarte ohne Bonität mit einem Konto auf Guthabenbasis verknüpft ist. Der Nutzer einer solchen Prepaid-Kreditkarte ohne Bonität kann also das auf dem Guthabenkonto befindliche Geld verbrauchen, jedoch kann dieses Konto nicht überzogen werden. Somit hat der Nutzer einer Prepaid-Kreditkarte ohne Bonität eine optimale Kostenkontrolle. Die Prepaid-Kreditkarte ohne Bonität ist dabei wie eine normale Kreditkarte als Visa aber auch als Mastercard verfügbar. Auch kann eine solche Kreditkarte überall dort verwendet werden, wo eine normale Kreditkarte ebenfalls verwendet werden kann. Lediglich hinsichtlich der Aufschrift der Kreditkarte unterscheidet sie sich von der herkömmlichen, da sie auch das Wort Prepaid beinhaltet. Erhältlich ist eine Prepaid-Kreditkarte ohne Bonität bei vielen namhaften Kreditinstituten, so dass der Nutzer hier durchaus einen seriösen Partner an seiner Seite hat. Für jeden der sich für konkrete Anbieter von Prepaid-Kreditkarten ohne Bonität interessiert, bietet das Internet zahlreiche Informationen, und viele Anbieter bieten auch hierüber die Kreditkarten an.

Fazit:

Wer also eine Kreditkarte benötigt ist heute gewiss nicht mehr auf eine herkömmliche Kreditkarte angewiesen. Vielmehr bietet eine Prepaid-Kreditkarte ohne Bonität heute eine echte Alternative zur herkömmlichen Kreditkarte.

]]>
http://internet-encyclopedia.info/2010/11/29/prepaid-kreditkarte-ohne-bonitat/feed/ 0
Geld – Wie lege ich es am besten an http://internet-encyclopedia.info/2010/11/29/geld-wie-lege-ich-es-am-besten-an/ http://internet-encyclopedia.info/2010/11/29/geld-wie-lege-ich-es-am-besten-an/#comments Mon, 29 Nov 2010 03:57:40 +0000 http://internet-encyclopedia.info/?p=6 Wie lege ich mein Geld am sinnvollsten an?

Wie lege ich mein Geld am sinnvollsten an?

Die Bildung finanzieller Rücklagen ist im täglichen Leben unabdingbar: Häufig genug kommt es vor, dass unverhoffte Zwischenfälle ad hoc dafür sorgen, dass Geld gebraucht wird. Geld jedoch einfach nur zu sparen, ist sicherlich der schlechteste Weg, um auf derartige Zwischenfälle vorbereitet zu sein. Geld anzulegen und damit auch noch zu vermehren ist demgegenüber die bessere Alternative.

Die optimale Geldanlage?

Die optimale Geldanlage per se existiert nicht. Wie und auf welche Weise Geld am besten angelegt ist, ist abhängig von vielen verschiedenen Faktoren wie der Kapitalhöhe die angelegt werden soll, der Risikobereitschaft und natürlich der Frage, wie lange das angelegte Geld gebunden (und damit nicht mehr verfügbar) sein soll. Zur Geldanlage gibt es daher eine unüberschaubare Anzahl möglicher Strategien. Dennoch gibt es einige Grundlegende Tipps, die man im Hinblick auf sein angelegtes Geld beachten sollte.

Der bekannteste Weg, Geld anzulegen ist sicherlich das Sparbuch. Hierbei handelt es sich zwar um eine der sichersten Wege, um Geld anzulegen, gleichzeitig ist dies aber auch mit einer relativ geringen Rendite verbunden.
Neben dieser Form der Geldanlage, existieren neben dem Girokonto, auf dem Geld nur sehr geringfügig verzinst wird, auch noch die Alternativen des Tagesgeld- und des Festgeldkontos.

Das angelegte Geld auf einem Tagesgeldkonto ist für den Anleger jederzeit verfügbar und erwirtschaftet in der Regel bessere Zinsen als das Sparbuch oder Girokonto. Dem gegenüber steht das Festgeldkonto. Bei dieser Anlageform ist das Geld des Kunden für einen gewissen Zeitraum gebunden, dafür sind die Renditen spürbar höher.

Aktien hingegen bilden eine Form der spekulativen Geldanlage. Hier investiert der Anleger sein Geld in Anteile einer Firma in der Hoffnung, dass diese im Wert steigern. Mit dem Verkauf der Aktien können dann Gewinne eingefahren werden. Eine Form der werterhaltenden Geldanlage wäre die Form in sog. ?feste Werte? wie Edelmetalle. Auch diese Investitionen bilden eine Rendite, die Anlage ist aber ursprünglich eher dafür geeignet, Werte zu konservieren.

Mit einer Mischung der genannten Alternativen ist eine relativ sichere Geldanlage denkbar.

]]>
http://internet-encyclopedia.info/2010/11/29/geld-wie-lege-ich-es-am-besten-an/feed/ 0